Almuth Herbst - Wintersaat

Wintersaat

 

Ein Roman von Almuth Herbst

Almuth Herbst - WintersaatAlmuth Herbst lebt in Olfen und studierte in Münster Theologie und danach machte sie zusätzlich ihr Konzertexamen mit Auszeichnung, Almut Herbst gab über die Grenzen Deutschlands hinaus zahlreiche solistische Konzerte.

Wintersaat ist der Debütroman von Almuth Herbst. Der 896 Seiten starke Historienroman, erschien am 07. September 2017 im Solibro Verlag.
Wintersaat spielt Ende des 17. Jahrhunderts im Münsterland, genauer gesagt in Olfen.

„Schicksal ist nicht das, was passiert. Schicksal ist das, wohin der Charakter lenkt. Schicksal und Charakter. Die stammen aus demselben Nest.“

Worum geht es in diesem Roman?

Münsterland, Ende des 17. Jahrhunderts: Ein halbwüchsiger, schnöseliger Adliger wird aus seiner privilegierten Welt gerissen und durch die Hölle gejagt. Er lernt, um welche Dinge es sich wirklich zu kämpfen lohnt: Freundschaft, Heimat, Familie und die große Liebe.

Almuth Herbst - WintersaatDie Amsterdamer Kaufmannstochter Anderske Dijkersma reist von der münsterischen Zweigstelle ihres Vaters ins katholische Olfen, um vor ihrer Eheschließung mit dem Sohn des berühmten Amsterdamer Chirurgen Nicolaes Tulp die Kargheit des westfälischen Lebens kennenzulernen. Was als Besserungsmaßnahme für den verwöhnten Querkopf geplant war, entpuppt sich als Fiasko. Mit ihrem Schicksal verwoben ist die Geschichte des Erbdrostensohns Jeremias von Neuhoff-Ascheberg, der die heimatliche Rauschenburg an der Lippe verlässt, um nach Münster zum Studium aufzubrechen, dort jedoch erst 20 Jahre später ankommen wird.

Spannend erweckt dieser historische Entwicklungsroman die barocke Zeit im Münsterland zum Leben. Er lässt den Leser eintauchen in eine Welt von Leibeigenen, braven Bürgern und gefährlichen Räubern in dunklen Wäldern. Der dramatische Roman spielt zwischen Nordkirchen und Münster, Olfen und Tecklenburg, in der Davert und am Venner Moor und verknüpft historische Fakten mit überlieferten Sagen und einer ergreifenden Liebesgeschichte.

Die dargestellte Dramatik und die intensive Gefühlswelt lassen die Opern-Erfahrung der Autorin durchscheinen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.